4 existenzielle Fragen für Unternehmensgründer [Video]

4 existenzielle Fragen für Unternehmensgründer [Video]Unternehmensgründer aufgepasst: Jörg Hahn, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, beantwortet die wichtigsten rechtlichen Fragen rund um die Gründung.

Gründen ist ein bisschen wie Bergsteigen: Man muss aufpassen, wo man hintritt, Fallen und Stolpersteine kennen, über den Weg gut informiert sein, zuverlässige Partner haben, die auf dem Weg begleiten und helfen, wenn’s brenzlig wird.

Wir haben ja bereits die verschiedenen Schritte erläutert, die Unternehmensgründer erledigen müssen. So kommen sie um eine ordnungsgemäße Gewerbeanmeldung oder die steuerliche Anmeldung beim Finanzamt nicht herum. Auch das Thema Finanzierung, das bereits im Businessplan ausführlich dargelegt werden soll, ist unerlässlich. Öffentliche Fördermittel können hier neben Venture Capital oder Business Angels die nötige Hilfestellung geben.

Auch die Themen Steuern und Buchhaltung fallen gerne mal unter den Tisch. Darauf hat man einfach keine Lust. Doch gerade in diesem Bereich lauern viele Gefahren, wie Steuerberater Andreas Reichert im Interview darstellt.
Wir möchten Unternehmensgründern unter die Arme greifen und haben auch mal die rechtliche Seite untersucht. Rechtsanwalt Jörg Hahn beantwortet uns im Videointerview folgende Fragen:

Welche Rechtsform ist die Richtige?

Wie geht es weiter, nachdem die Rechtsform feststeht?

Was machen Unternehmensgründer noch zu oft falsch?

Was muss ich eigentlich bei der Gründung einer GmbH beachten?

Wie Sie sehen, muss man sich viele Gedanken machen. Die gute Nachricht: Wenn man alle Hindernisse überwunden hat, kann man endlich losstarten und die Welt erobern, wie zum Beispiel Tobias Schneider. Er hat seinen Traum vom eigenen Trainingsraumkonzept ATHLIN verwirklicht.

Wenn auch Sie Unternehmensgründer sind und Tipps vom Fachmann brauchen, stehen wir Ihnen sehr gerne in punkto Businessplan-Erstellung, GmbH– oder UG-Gründung und Steuerberatung zur Seite.