Was sich akut und bald für Onlinehändler ändert

Bereits in wenigen Tagen stehen für Sie als Onlinehändler gravierende Änderungen im steuerlichen Bereich an. Wenn Sie Privatpersonen elektronische Dienstleistungen anbieten, kennen Sie bereits das „MOSS“ – das „Mini-One-Stop-Shop“-Verfahren: Hierüber können Unternehmer die Umsatzsteuer, die bei Verkauf dieser Dienstleistungen in anderen EU-Ländern anfällt, in ihrem eigenen Land erklären und begleichen. Im Vergleich zum neuen „OSS“ – dem „One-Stop-Shop“ – ist der Anwendungsbereich des MOSS jedoch im wahrsten Sinne des Wortes Mini. Denn über den OSS sollen Unternehmer künftig nahezu sämtliche Leistungen für den Versandhandel deklarieren.

Mehr erfahren

Corona-Krise: steuerliche Erleichterungen für Unternehmen

Gewöhnungsbedürftige Zeiten, an die wir Menschen uns so gar nicht gewöhnen möchten: Die Corona-Krise hat uns fest im Griff und unser öffentliches Leben ist mittlerweile stark eingeschränkt. Während die Gesamtbevölkerung jetzt einfach nur gesund bleiben will, bangen Unternehmer zusätzlich noch um das Wohl ihres Geschäfts. Viele Unternehmen müssen sich sogar große Sorgen um ihre Existenz […]

Mehr erfahren

Achtung Unternehmer: Haben Sie Ihre Kasse aufgerüstet?

Es ist bereits seit einigen Jahren klar, doch jetzt wird es akut: Mit dem 1.1.2020 müssen viele Unternehmer ihre Kassen aufgerüstet haben. Denn dann müssen elektronische Kassensysteme eine technische Sicherheitseinrichtung besitzen. Außerdem wird es ab dem 1.1.2020 eine einheitliche Kassenschnittstelle für Betriebsprüfungen geben. In diesem Zusammenhang hat die Finanzverwaltung kürzlich die Datenstruktur für diese Schnittstelle […]

Mehr erfahren

Steuersparmodelle über Landesgrenzen hinweg: Was erlaubt und was verboten ist

Goldfinger – wer kennt ihn nicht, den Bösewicht aus dem dritten James Bond-Film und seine Vorliebe für das glänzende Edelmetall. Seine Methode, Gold in Form eines Autos über die Grenze zu schmuggeln, ist zwar aus der Mode gekommen. Steuersparmodelle, mit denen man über Landesgrenzen hinweg steuerfrei Geld verdienen kann, erfreuen sich aber weiterhin großer Beliebtheit. […]

Mehr erfahren

Steuerumgehung und schädliche Steuerpraktiken: Gesetzgeber will Schlupflöcher stopfen

Dass internationale Konzerne versuchen, durch kreative Gestaltungen ihrer Firmenstruktur und Gewinnverlagerungen ins Ausland Steuern zu sparen, dürfte wohl jedem bekannt sein. Auch dass der Gesetzgeber versucht, nach Bekanntwerden von Steuerschlupflöchern diese zu stopfen, ist nichts Neues. Mit zwei frisch beschlossenen Gesetzen soll wieder einmal härter gegen Steuerumgehung vorgegangen werden. Im Detail sind aber nicht nur […]

Mehr erfahren

Neues Geldwäschegesetz geht an den Realitäten vorbei

Die Zeit drängt: Bis zum 25. Juni 2017 muss der Gesetzgeber die neue EU-Geldwäscherichtlinie in nationales Recht umsetzen. Sonst droht der Bundesregierung ein Vertragsverletzungsverfahren. Inhaltlich belastet der von Finanzminister Wolfgang Schäuble vorgelegte Entwurf vor allem kleine Unternehmen. Ob er die geheimen Geldwäscheströme damit trockenlegen wird, steht allerdings in den Sternen.

Mehr erfahren