Segeltrips mit Startup Sailing Nations – Volle Fahrt voraus!

Startup Sailing Nations

felix1.de fragt Gründer und junge Unternehmer: Was zeichnet eure Geschäftsidee aus, habt ihr damit Erfolg? Heute können Sie was erleben: Wolfram Zummach vom Startup „Sailing Nations“ organisiert Segelurlaube auf der ganzen Welt. Womöglich etwas für Ihren Sommerurlaub?

1. Hallo Wolfram, was ist das Besondere an deinem Startup Sailing Nations?

Wir haben Sailing Nations 2015 gegründet. Wir wollen, dass Menschen aus der ganzen Welt mittels eines gemeinsamen Segeltrips unvergessliche Momente zusammen erleben. Unsere Segelreisen richten sich an internationale Gäste und finden auf der ganzen Welt – von Holland bis in die Karibik – statt. Unsere Veranstaltungen sind sehr international. Auf allen unseren Events wird hauptsächlich Englisch gesprochen. Dieses internationale Flair hat sich mittlerweile herumgesprochen und zieht Jet Setter und Expats aus der ganzen Welt an. So hatten wir auf unseren letzten Veranstaltungen Gäste aus Australien, Kolumbien, Singapur, USA und Dubai.

Nur etwa 30% unserer Gäste sind aus Deutschland. 70% kommen aus dem Rest der Welt. Oft entstehen dann tolle Begegnungen und auch Freundschaften, die ein Leben lang halten. Viele Gäste, die bei uns buchen, haben noch nie gesegelt, und fast alle sagen, es sei der schönste Urlaub, den sie jemals hatten.

Startup Sailing Nations -1

2. Gibt es schon Erfolge – wenn ja, welche?

Ja, vor 1 Jahr waren wir eigentlich nur eine Gruppe von Freunden, die ab und zu mal segeln waren. Dann sind die Anfragen unglaublich rasch gestiegen. Mittlerweile bestehen die Reiseteams immer aus 30-60 Leuten pro Veranstaltung. Deshalb haben wir schnell Prozesse erstellt, die Reiseorganisation und Planung vereinfachen, und die Bandbreite unserer Reiseziele vergrößert: Heute bieten wir Segelurlaub im niederländischen Ijsselmeer, Sardinien, Griechenland, Kroatien, Türkei bis in die Karibik. Das kommt unglaublich gut an.

Startup Sailing Nations -2

3. Rechtliche und steuerliche Dinge vor, während und nach der Gründung sind notwendig, aber kompliziert. Wie meisterst du das?

Natürlich kommen mit dem Wachstum auch solche Herausforderungen auf uns zu, die wir aber gerne meistern. Ein Vorteil ist da sicherlich, dass unser Team sich bereits in der Branche und im Finanzwesen auskennt. Da Sailing Nations internationale Segeltrips anbietet, haben wir uns mit felix1.de zusätzliche Unterstützung an Bord geholt und unser internes Support Team erweitert.

4. Gibt es denn Dinge, die du als Gründer im Nachhinein anders machen würdest?

Nach einem Jahr haben wir jetzt ein gutes Gefühl dafür entwickelt, was unseren Kunden am Herzen liegt und was sie unter einem gelungenen Segelurlaub verstehen. Dazu gehört nicht nur Segeln in den schönsten Ecken der Erde, sondern auch ein gelungenes Abend- und Kulturprogramm. Im Nachhinein hätten wir dieses schon vorher anbieten können. Aber nachher ist man natürlich immer schlauer.
Neben der Segelerfahrung haben unsere Gäste die Möglichkeit, Land, Kultur und Leute kennenzulernen, gutes Essen zu genießen und ein internationales Publikum zu treffen. Besonders wichtig ist uns neben der Internationalität ein ausgewogenes Verhältnis der Geschlechter, da unsere Gäste vornehmlich Singles im mittleren Alter sind.

Wolfram Zummach Sailing Natinos

Sailing Nations Gründer Wolfram Zummach

5. Was sind deine Pläne für die nächsten 5 Jahre?

Wir werden das Kundenfeedback sowie das Feedback unserer wachsenden Community sowie neue Reisedestinationen evaluieren. Unser Ziel ist, segelbegeisterten jungen Leuten auf der ganzen Welt spannende und einmalige Urlaubserfahrungen anzubieten, die für jeden Geldbeutel geeignet sind. Momentan denken wir über die Möglichkeit nach, unseren Kunden Ratenzahlung anzubieten, damit sie schon bis zu 6 Monate im Voraus ihre Reise bei uns bezahlen können.

6. Deine 3 Tipps für jemanden, der ein Unternehmen gründen will?

Ich denke, das Wichtigste ist, das Potential und die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens und seiner Idee richtig einzuschätzen. Wenn die Geschäftsidee genug Potential hat, lässt sich alles andere fast von alleine regeln. Natürlich benötigt man auch eine Portion Mut und Durchhaltevermögen.

Startup Sailing Nations -3

7. Deine 3 Lieblings-Tools, um produktiv zu arbeiten?

Da kenne ich nur mein Macbook 😉

Vielen Dank, Wolfram, für das Interview!

Zur Website von Sailing Nations: www.sailingnations.de

PS: Lesen Sie auch unser Interview mit „BambooRevolution – Mit nur 3,50 € Startkapital zum Erfolg“!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.