Die 10 SEO-Gebote, die jeder Unternehmer kennen sollte

seo-gebote-441400_1280-1024x682

SEO-Experte Sebastian Mews über die 10 SEO-Gebote, an denen kein Unternehmer vorbeikommt, wenn er seine Webseite auf Google ganz oben platzieren will.

SEO ist bei vielen Websitebetreibern ein beliebter Online-Marketing-Kanal, da dieser auf den ersten Blick kostenlos Besucher auf die Website bringt. Dass aber der Weg, eine Website in der organischen Suche für bestimmte Suchbegriffe ganz oben zu positionieren, lang und steinig sein kann und in vielen Fällen ohne großen Budgeteinsatz fast unmöglich ist, sehen viele Websitebetreiber erst mal nicht.
Die folgenden 10 SEO-Gebote helfen Ihnen, auch mit einem schmalen Geldbeutel Ihre Webseite grundlegend zu optimieren.

1. Google Richtlinien beachten

Google hat ein Regelwerk für Websitebetreiber erstellt. Auch wenn manche Richtlinien sehr schwammig formuliert sind, zählen die Richtlinien zur Pflichtlektüre eines jeden Webmasters. >> https://support.google.com/webmasters/answer/35769?hl=de

2. Keywords recherchieren

Am Anfang einer jeden Optimierung steht die Keyword-Recherche. Mit welchen Suchbegriffen möchte ich gefunden werden? Wie viele Leute suchen danach? Welche Begriffe nutzt die Konkurrenz? Es existiert eine Reihe von kostenlosen Keyword-Tools, welche Ihnen helfen, das für Ihr Unternehmen relevante Keyword-Set zu bestimmen.
>> http://t3n.de/news/keyword-tools-besten-479112/

3. Website strukturieren

Sind die Keywords gefunden, muss die Seitenstruktur erstellt werden. Es empfiehlt sich, die Hierarchie flach zu halten und wichtige Seiten mit möglichst wenigen Klicks erreichbar zu machen. Kostenlose Blog-Software, wie beispielsweise WordPress, bringt von Haus aus die Möglichkeit sprechender URLs mit.

4. Meta-Angaben und Rich Snippets nutzen

Der Seitentitel beschreibt kurz und knapp den Inhalt einer Seite. Noch immer ein wichtiges Indiz für Google. Die Meta-Description wird in den Suchergebnissen angezeigt und sollte die Besucher auf Ihre Website locken. Mit strukturierten Daten (Rich Snippets) machen Sie die Inhalte Ihrer Webseite lesbarer.
>> https://developers.google.com/structured-data/testing-tool/

5. „Einzigartige“ Inhalte schaffen

Die wohl herausforderndste Aufgabe ist das Schaffen von guten Inhalten. Beschreiben Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen ausführlich und auf Ihre Zielgruppe angepasst. Strukturieren Sie Ihre Texte mit Hauptüberschrift und Zwischenüberschriften. Nutzen Sie Listen und reichern Sie Ihre Inhalte mit Bildern, Grafiken und Tabellen an.

6. SEO-Tools nutzen

Viele SEO-Tool Anbieter bieten kostenlose, abgespeckte Varianten ihrer Toolboxen an. So bietet beispielsweise SISTRIX Smart unter anderem die Identifizierung der typischen SEO-Fehler mit umfangreichen Hilfetexten und Erläuterungen, außerdem Wettbewerbsvergleiche und eine wöchentliche Überprüfung Ihrer Rankings. Aber auch Google bietet mit der Search Console interessante Einblicke in Ihre Website. Das kostenlose Tool liefert Ihnen wertvolle Hinweise, wie die Suchmaschine Ihre Website sieht und mit welchen Suchbegriffen Ihre Webseite gefunden und besucht wird.
>> http://smart.sistrix.de/
>> https://www.google.com/webmasters/tools/home?hl=de

7. Seitengeschwindigkeit maximieren

Zu einem der wichtigsten Rankingfaktoren ist die Ladezeit einer Website geworden. Mit den PageSpeed Insights von Google identifizieren Sie die „Bremsklötze“ Ihrer Webseite und erhalten Lösungsvorschläge.
>> https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/

8. Für Mobilgeräte optimieren

Smartphones sind auf dem Vormarsch. Wer in der mobilen Suche gefunden werden möchte, muss seine Website mobil optimieren. Der „Mobile friendly“-Test von Google überprüft Ihre Webseite hinsichtlich der Darstellung und Bedienbarkeit auf Mobilgeräten und gibt Ihnen Tipps und Verbesserungsvorschläge.
https://www.google.de/webmasters/tools/mobile-friendly/

9. Webseite bekannt machen

Nachdem Ihre Webseite nun technisch und inhaltlich optimiert ist, gilt es diese im Netz bekannt zu machen. Haben Sie regelmäßig Neuigkeiten zu verkünden oder wollen mit Ihren Kunden im direkten Kontakt treten, dann denken Sie über eine entsprechende Social Media Strategie nach. Aktivität in sozialen Netzwerken zeigt Google, dass Ihre Webseite „lebt“. Aber auch „klassische“ Offpage-Maßnahmen wie Online-PR und Kooperationen führen zu Backlinks – wenn sie gut gemacht sind.

10. Webanalyse-Tool implemtieren

Obwohl kein direkter SEO-Rankingfaktor, ist Webanalyse die Grundlage jedweder Optimierung. Nur wenn Sie wissen, an welchen Stellen Ihre Besucher abbrechen, welche Pfade sie nutzen, können Sie Ihr Angebot entsprechend verbessern. Als goldene Regel gilt: Was Ihren Besuchern gefällt, wird auch Google gefallen.
>> https://www.google.de/intl/de/analytics/

Hinweis: IP-Anonymisierung aktivieren, um nicht gegen deutsches Datenschutzrecht zu verstoßen

Fazit 10 SEO-Gebote: fester Baustein, Google Richtlinien, gute Inhalte

SEO ist nur ein Online-Marketing-Instrument unter vielen und sollte daher auch immer nur ein Baustein in der Marketing-Strategie eines Unternehmens sein. SEO ist leider auch kein Einmalprodukt, sondern eher als fortlaufender Prozess zu verstehen. Google verändert jedes Jahr dutzende Male seinen Algorithmus. Was gestern noch funktioniert hat, kann morgen schon veraltet oder sogar verboten sein und im schlimmsten Fall zu einer Abstrafung führen. Als Minimal-Setup sollten Sie daher die von Google vorgegebenen Richtlinien für Design, Inhalt, Technik und Qualität für Ihre Webseite umsetzen und einhalten.

Schaffen Sie Inhalte, die Ihre Besucher „begeistern“ und welche – unabhängig davon, ob sie diese über ein Smartphone oder PC konsumieren – schnell, strukturiert und gut lesbar sind. Alle darauf aufbauenden Maßnahmen werden von dieser Grundoptimierung profitieren.

PS. Wem die SEO-Gebote schon lange geläufig sind, der interessiert sich vielleicht für die brandaktuellen „SEO Trends 2016 – Relevanz ist King“.

Sebastian Mews

Sebastian Mews

Sebastian Mews verantwortet seit 2013 den Bereich SEO bei MyHammer. Der studierte Diplom-Informatiker hat langjährige Erfahrung im Online Marketing – mit Fokus Suchmachinenoptimierung. Aufgrund seines technischen Backgrounds ist die Onpage-Optimierung sein Steckenpferd.
Sebastian Mews
Avatar for Sebastian Mews

Veröffentlicht von

Sebastian Mews verantwortet seit 2013 den Bereich SEO bei MyHammer. Der studierte Diplom-Informatiker hat langjährige Erfahrung im Online Marketing – mit Fokus Suchmachinenoptimierung. Aufgrund seines technischen Backgrounds ist die Onpage-Optimierung sein Steckenpferd.