So können Zahlungsausfälle vermieden werden

Auftrag erhalten, Arbeit erledigt, Geld bekommen – so sollte es eigentlich sein. Was aber, wenn der Kunde nicht pünktlich bezahlt? Beim täglichen Blick auf das Firmenkonto stellt man schnell fest, dass die Zahlungsmoral bei manchen Kunden nicht die beste ist. Nun stellt sich erst einmal die Frage: Bis wann muss der Kunde eigentlich bezahlen?

Mehr erfahren

Fehlerhafte Rechnung berichtigen

Wer arbeitet, macht auch mal einen Fehler. Das passiert natürlich auch beim Rechnungsschreiben. Aber was, wenn eine fehlerhafte Rechnung ausgestellt wurde? Schließlich kann nur der Unternehmer, der eine fehlerfreie Rechnung erhalten hat, den Vorsteuerabzug nehmen. Lesen Sie, wie Sie Rechnungen richtig korrigieren.

Mehr erfahren

Sollversteuerung oder Istversteuerung?

Gründer tun sich oft schwer mit der Anmeldung beim Finanzamt. Da kommen Fragen auf wie “Bin ich eigentlich Gewerbetreibender oder Freiberufler?” oder “Muss ich eine Bilanz aufstellen?”. Eine wichtige Entscheidung, bei denen vielen Existenzgründern ein großes Fragezeichen ins Gesicht geschrieben steht, ist auch die Frage “Wähle ich die Sollversteuerung oder die Istversteuerung?”.

Mehr erfahren

Betreuungskosten: “Steuerfreies Nanny-Geld”

Für Arbeitgeber gibt es reihenweise Möglichkeiten Lohnnebenkosten zu sparen. Hier reiht sich seit Anfang 2015 eine neue Gelegenheit ein: Der Arbeitgeber kann die Kosten für die Nanny steuerfrei übernehmen – aber nur, wenn er den Papa bzw. die Mama zu einer außergewöhnlichen Zeit zum Arbeiten abberuft. Wir erklären, was es mit den steuerfreien Betreuungskosten auf […]

Mehr erfahren

Der erste Mitarbeiter: Was Sie bei Lohnsteuer und Sozialversicherung beachten müssen

Einzelunternehmer sind oft nur in der Anfangsphase in der Lage, ihre Arbeit alleine zu stemmen. Bald schon müssen sie den ersten Mitarbeiter einstellen. Dann stellen sich viele Fragen: Was hat der Unternehmer für Bürokratiearbeit zu erledigen? Gibt es Alternativen zur Festanstellung? Was muss er zum Mindestlohn beachten? Um hier alles richtig zu machen, ist es […]

Mehr erfahren

Entspannt in den Mai

Die Steuererklärung muss bis Ende Mai beim Finanzamt sein. Wer die Frist nicht einhalten kann oder möchte, reicht einfach eine Fristverlängerung ein – oder lässt sich durch einen felix1.de-Steuerberater helfen.

Mehr erfahren